05.03.2019

Gefühlsechte Haptik bei modernen Kunstlederbezügen im Auto

Die Haptik im Automobil ist auch für Sie wichtig. Nicht nur das Aussehen des matt glänzenden schwarzen Kunstlederbezugs beeinflusst Ihr Gefühl, besondere Wertigkeit erfahren Sie über die Berührung.

Slush-Häute

So entwickelt die Automobilindustrie immer neue Materialien, die toll aussehen, langlebig sind und die Sie vor allem gerne anfassen. Meist handelt es sich um lederähnliche Oberflächen, sog. Slush-Häute, konturgenaue Abbildungen von Lederstrukturen und real aussehenden Ziernähten. Gegenüber Ihren natürlichen Vorbildern ist, dass sie nicht ausbleichen und nicht spröde werden.

Die Automobilindustrie wünscht

Sie erfüllen bezüglich Farbausprägung und Glanz die hohen Qualitätsansprüche der Automobilindustrie. Gleichzeitig schaffen sie vielfältige Designmöglichkeiten, da komplexe Geometrien mit großen Hinterschnitten, aber auch kleinen Radien mit hoher Präzision dargestellt werden können.

Beispiel: Imitation der Lederstruktur

Ein konkretes Beispiel ist die Topographiemessung einer Slush-Haut für die Automobil-Innenausstattung. Hier werden in großen Oberflächenausschnitten die Narbenhöhe und Narbendurchmesser vermessen, sowie mit hoher Auflösung die Mikrorauheit der einzelnen Narben bestimmt. Der Messbereich muss hier dynamisch vom Millimeterbereich bis in den Mikrometerbereich angepasst werden können. Diese Messungen sind notwendig beim Design der Strukturen, bei der Herstellung der Werkzeuge, bei der Überwachung der Produktion und schließlich bei der Qualitätskontrolle. Das Ziel ist die Optimierung der Strukturen um eine möglichst gute Imitation der Lederstruktur zu erreichen. Die Kunststoffoberfläche muss die gewünschte Charakteristik beim Berühren aufweisen, aber auch möglichst resistent gegen Verschmutzung und Einflüsse wie Hitze oder Feuchtigkeit sein. 

Slush-Haut entscheidet über Funktion des Airbags

Da mit Slush-Häuten auch jene Bereiche überzogen werden, unter denen sich der Airbag befindet, müssen sie eine bestimmte Dicke besitzen. Zum einen soll die Slush-Haut so dünn sein, dass die Abdeckung des Airbags im Notfall aufreißt. Zum anderen darf sie nicht so dünn sein, dass sie einfällt und die Perforierung des darunter liegenden Materials sichtbar wird.

Komplette Infografik anzeigen!

Oberflächenmessgeräte von FRT

FRT bietet mit den Oberflächenmessgeräten der MicroProf®-Serie die optimale Lösung zur Vermessung von Slush-Häuten. Das universell einsetzbare Oberflächenmessgerät MicroProf® ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Abhängig von der Größe der zu messenden Proben können Sie das System auswählen, das den entsprechenden Probenhalter und den Verfahrbereich zur Verfügung stellt. Neben dem kompakten Tischgerät MicroProf® 100 gibt es zwei größere Stand-alone-Systeme, MicroProf® 200 und MicroProf® 300.

Die technische Lösung

Für die Messung werden zwei konfokal, chromatische Abstandssensoren eingesetzt. Die Sensoren sind an einem stabilen Granitaufbau oberhalb und unterhalb der Probe angeordnet. Der untere Sensor bleibt einmal ausgerichtet fest und ist durch die Probenaufnahme automatisch im richtigen Arbeitsabstand. Der zweite Sensor wird von oben genähert. Anschließend wird die Probe mit Weißlicht bestrahlt und mit einer Höhenauflösung von bis zu 3 nm vermessen. Dabei bewegt sich der Probentisch in einem zuvor definierten Verfahrweg. Vor dem Vermessen der ersten Probe wird das System kalibriert. Je nach Anwendung vermessen die Sensoren auf diesem Verfahrweg berührungslos die Ober- und Unterseite der Slush-Häute und bestimmen aus den Messdaten und dem Kalibrationswert die Dickenvariation dieser Proben. Die Messdaten und Messwerte können gespeichert und als Protokoll gedruckt werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Position der Sensoren relativ zur Probe jederzeit bekannt ist, stehen von Ober- und Unterseite auch Topographiedaten zur Verfügung.

Der schnelle Liniensensor

Für extrem schnelle Messungen steht mit dem SLS ein optischer Liniensensor zur Verfügung. Er arbeitet ebenso nach dem Prinzip der chromatischen Abstandsmessung. Anstelle eines einzelnen Messflecks erzeugt dieser Sensor 192 Messflecke, die äquidistant entlang einer Linie aufgereiht sind. Auf diese Weise wird für jeden Messpunkt ein Abstandswert mit einer Auflösung im Nanometerbereich erzeugt. Aufgrund der Linienanordnung der Messpunkte ist es mit diesem Verfahren möglich, beim Scan­nen entlang einer hierzu senkrecht ausgerichteten Messrichtung unmittelbar eine 3D-Messung zu erzeugen. Bei Messraten von bis zu 2 kHz wird somit das Abrastern eines Messobjekts in einem Bruchteil der bei Punktsensoren üblichen Zeit ermög­licht.

Unsere Experten

Bei Anmerkungen oder Fragen können Sie uns gerne kontaktieren. Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei der Lösung Ihrer Messaufgaben, indem sie die bestmögliche Systemkonfiguration für Sie erstellen. Eine umfassende Lösung besteht bei FRT aus der Hard- und Softwareentwicklung, sowie ergänzenden Dienstleistungen und einem effektiven technischen Kundendienst. FRT bietet ein weltweites Netzwerk aus Zweigniederlassungen und Distributoren zur Unterstützung vor Ort. Mit dem Remote-Support helfen Ihnen unsere Experten ganz konkret bei Problemen.  

Sie suchen nach weiteren Informationen? Diese finden Sie hier!

Sie haben weitere Fragen oder Anmerkungen? Dann kontaktieren Sie uns! Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei der Lösung Ihrer Messaufgaben.

Komplette Infografik anzeigen!