15.08.2017

FRT Mark III – Auswerteplattform für umfangreiche Analyse von Topographie- und Bilddaten

Ob bei der Neuentwicklung, der Prozesskontrolle oder der Schadensanalyse – fast immer ist es notwendig, eine Vielzahl verschiedener Messungen an Oberflächen vorzunehmen, um ein aussagefähiges Ergebnis zu erhalten. Das bedeutet meist auch eine Vielzahl verschiedener Daten in verschiedenen Formaten, die erst abgeglichen und ausgewertet werden müssen. Die eigens von FRT entwickelte Auswertesoftware Mark III ist eine universelle Standardsoftware zur Analyse von Profil- und 3D-Messdaten. Mit Mark III können eine Vielzahl verschiedener Daten in unterschiedlichen Dateiformaten ausgewertet werden.

Die umfangreichen Programmfunktionen machen ausführliche Auswertungen der Geometrie und zahlreicher Oberflächenparameter möglich. So können Primärkennwerte wie Rauheit, Welligkeit, Ebenheit und Koplanarität nach DIN EN ISO und auch nach der MOTIF-Methode bestimmt werden. Ebenso sind Berechnung von Flächen, Volumen, Frequenz, Leistungsspektrum, Autokorrelation, fraktale Dimension, Histogramm und der Traglastkurve, sowie Teilchenzählverfahren in das Programm integriert. Es steht eine Stapelverarbeitung zur Verfügung, welche die Auswertung festgelegter Oberflächenparameter auf mehrere Messungen anwendet.

Neben der Draufsicht steht im Programm eine komfortable 3D-Ansicht zur Verfügung, die die perspektivische Darstellung der Daten unter beliebigen Winkeln erlaubt. Eine zuschaltbare virtuelle Lichtquelle „beleuchtet” die Oberfläche und verdeutlicht so Strukturdetails. Auch ist im Programm  eine Zoomfunktion integriert, welche es erlaubt gewünschte Bereiche zur selektieren und zu vergrößern. Zur präsentationsgerechten Aufbereitung können alle Darstellungen beschriftet werden. Alle Diagramme und Analyseergebnisse können in den gängigen Grafikformaten oder im ASCII-Format exportiert werden. Mittels benutzerdefinierter Messprotokolle hat der Anwender zahlreiche Möglichkeiten der Druckausgabe. Verschiedene Filterfunktionen stehen zur Verfügung, um die Messdaten präsentationsgerecht zu bearbeiten.

Die 3D-Daten können mit beliebigen Profilschnitten versehen und diese u.a. durch Polynome und Asphärenfunktionen angefittet werden. So können Form und Kontur von Bauteilen (z.B. Krümmungsradien) einfach bestimmt werden. Die Vergleichsfunktion ermöglicht eine detaillierte Analyse von Soll- und Ist-Daten. Bei Bedarf kann Mark III durch einen Importfilter zum Einlesen jedes speziellen Bildformates erweitert werden. Das bedeutet, dass auch die Daten von bereits vorhandenen oder später angeschafften Messgeräten von der Software verarbeitet werden können.

Mark III ermöglicht über Shortcuts und Tabbing die schnelle Bearbeitung der Messaufgaben. Die durchgeführten Analyseschritte und Ergebnisse werden automatisch protokolliert und mit nur einem Mausklick können PDF-Reports erstellt werden. Die Direkteingabe von Auswertepositionen lässt sich auch über die Tastatur tätigen. Um eigene Arbeitsabläufe vereinfachen zu können, wurde eine anpassbare Symbolleiste integriert. Zur Verbesserung der 3D-Anzeige sind 3D-Ansichten interaktiv mit der Pfeiltaste steuerbar.

Die FRT Auswertesoftware ist Bestandteil der MicroProf® Geräteserie, aber auch als Einzelprodukt erhältlich. Neukunden können das Programm 30 Tage lang kostenlos testen. Mark III Nutzer erhalten neue Features kostenlos als Updates und sind somit immer auf dem neusten Entwicklungsstand. Wenn man trotz des umfangreichen Bedienhandbuchs einmal nicht weiter weiß, hilft das FRT-Supportteam, im Notfall auch per Fernwartung.

Wir haben sicher auch eine Lösung für Ihre spezifische Aufgabe. Zögern Sie nicht uns bei Fragen zu kontaktieren. Unsere Experten werden sich gerne um Ihr Anliegen kümmern und individuelle Lösungen für Sie ausarbeiten.