05.09.2017

Alles dicht! Optische Messtechnik für die Qualitätskontrolle von Dichtungen und Dichtflächen

Sicheres Abdichten stellt in vielen Branchen eine große technische Herausforderung dar. So werden Dichtungen beispielsweise im Automotive-Bereich, in der chemischen Industrie sowie im Bereich der Energietechnik eingesetzt. Die Medizintechnik, die Lebensmittelindustrie sowie die Vakuum- und Ultrahochvakuumtechnik sind weitere Branchen, die ebenfalls auf anspruchsvolle technische Dichtungen angewiesen sind.

Den vielfältigen Betriebsbedingungen und Dichtheitsanforderungen wird mit einer großen Bandbreite an technischen Lösungen entsprochen. Ob Flanschdichtungen, Flachdichtungen, O-Ringe, Ring-Joint-Dichtungen oder andere – eingesetzt in Maschinen und Anlagen müssen sie zuverlässig abdichten und den Übergang von Gasen oder Flüssigkeiten von einem Bereich in den anderen verhindern. Dasselbe gilt natürlich auch für die Dichtflächen von Bauteile (z.B. bei Ventilen).

Die stark unterschiedlichen Betriebsbedingungen führen zu einer Vielzahl von Materialien und Geometrien, die bei Dichtungen zum Einsatz kommen. Hierbei haben Eigenschaften wie Oberflächengüte (z.B. Rauheit, Welligkeit, Ebenheit und Kontur) eine hohe Bedeutung im Hinblick auf die Dichtfähigkeit. Auch die Dicke von Beschichtungen oder Dichtungsbahnen muss genau eingestellt werden, um die Funktionalität zu gewährleisten.

Die Oberflächenmesstechnik von FRT ermöglicht die berührungslose und zerstörungsfreie Messung von Dichtelementen und -flächen zur Bestimmung von Messparametern wie Rauheit, Welligkeit, Ebenheit, Dickenvariation, Konturversatz zwischen Ober- und Unterseite, Schichtdicke und vieles mehr. Dank unseres Multi-Sensor Messkonzepts können die Oberflächenmessgeräte der MicroProf® Serie ideal auf Ihre individuelle Messaufgabe zugeschnitten werden. Weitere Topographie- oder Schichtdickensensoren können auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden. Außerdem können Sie die MicroProf® Geräte für die beidseitige Probeninspektion erweitern, bei der gleichzeitig Messungen an der Ober- und Unterseite der Dichtungen durchgeführt werden. Somit lässt sich innerhalb eines Messvorgangs sowohl die Dicke des Bauteils als auch die Topographie beider Seiten bestimmen.

Mit dem MicroProf® TL besteht die Möglichkeit eine topographische Beurteilung von Dichtungen unter thermischer Belastung durchzuführen. Dies ist unerlässlich, da Änderungen der Dichtungen durch thermische Beanspruchung zum Verlust der Dichtfähigkeit führen können. Mit dem MicroProf® TL können das Verhalten von Dichtungen unter Arbeitsbedingung ermittelt sowie verschiedene Prozessschritte simuliert werden. Der MicroProf® TL baut vollständig auf der bewährten Technologie der Geräte der MicroProf® Serie auf. Die Thermoeinheit ist auch als Erweiterung für alle FRT Messgeräte erhältlich und wird als separates Modul wie ein normaler Probenhalter montiert.

Große runde und rotationssymmetrische Bauteile können mit den Geräten der MicroGlider® Serie analysiert werden. Mit einem Drehtisch ausgestattet, ermöglichen sie auch die Messung schwerer Bauteile.

Unsere Messsysteme bieten sowohl manuelles Messen und Auswerten von Profilen und Flächen als auch einen automatisierten Ablauf. Bei letzterem legen Sie individuell Ihr Messrezept an und erhalten im Anschluss einen detaillierten Ergebnisbericht. Ob automatisierte, manuelle oder beidseitige Messung – kontaktieren Sie uns und nutzen Sie die Erfahrung unserer Mitarbeiter. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen, Ihre Messaufgabe erfolgreich zu lösen!